Sonstiges

Neben Nikotin-Pflastern, -Lutschtabletten und -Kaugummis stehen noch weitere Möglichkeiten zur Erleichterung der Raucherentwöhnung zur Verfügung. Ein Spray, vorgesehen zum Einsprühen in den Mundraum, sorgt für schnelle Abhilfe bei Entzugserscheinungen. Durch die Aufnahme über die Mundschleimhaut, gelangt das bereits verflüssigte Nikotin schnell in den Blutkreislauf und stillt das akute Verlangen nach einer Zigarette.
Ein Inhaler hingegen simuliert die Zigarette, neben der Abgabe von Nikotin, zusätzlich durch die ihm gegebene Form und Art der Zufuhr. Auswechselbare Patronen enthalten Nikotin, das beim Zug am Mundstück verdampft und freigesetzt wird. Der entscheidende Unterschied zur Zigarette ist das Ausbleiben von giftigen Verbrennungsprodukten, wie es bei glühendem Tabak der Fall ist.
Auch hier gilt es den täglichen Bedarf zunächst an den früheren Zigarettenbedarf anzupassen, um anschließend die täglich zugeführte Menge an Nikotin sukzessive zu reduzieren. Wenn Vorerkrankungen bekannt sind oder weitere Medikamente eingenommen werden, sollte mit Arzt und Apotheker Rücksprache gehalten werden. Liegt ein Diabetes oder eine Schwangerschaft vor, ist der Zufuhr von Nikotin jeglicher Art dringend abzuraten.


Arzneimittel

1 St | AVP² 39,95 €
33%

gespart*

jetzt 26,41 €3

Arzneimittel

20 St | AVP² 29,96 €
29%

gespart*

jetzt 21,10 €3

Arzneimittel: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Tierarzneimittel: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker!

Biozide: Biozide und Insektenschutzmittel sicher und vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung, Etikett und Produktinformation lesen.

³ Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

Preis solange der Vorrat reicht